deutschenglishtürkçe

Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Startseite » Netzwerk » Gelebte Nachhaltigkeit

Gelebte Nachhaltigkeit und Klimaschutz in Harburg - Interviewreihe mit HARBURG21

HARBURG21 stellt in alphabetischer Reihenfolge sukzessive Akteurinnen und Akteure vor, die im Bezirk Hamburg-Harburg zukunftsfähige Projekte durchführen - ganz im Sinne der Lokalen Agenda 21. Ziel ist es, mit guten Praxis-Beispielen aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft, Politik und Verwaltung den lokalen Agenda 21-Prozess sichtbar zu machen und zum Mitmachen anzuregen.

Den einzelnen Interviews sind im Folgenden Personen- oder Firmenporträts vorangestellt. Bitte den gewünschten Anlesetext anklicken. Tipp: Bildlegenden leuchten (im Zieltext) auf, wenn Sie mit dem Cursor auf das jeweilige Foto gehen - ohne zu klicken.

Weitere Beispiele gelebter Nachhaltigkeit außerhalb der Interviewreihe finden Sie unter Schwerpunkte.

Interviewreihe

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium

Das Leitbild des Harburger Gymnasiums setzt auf zukunftsfähiges Lernen. ...mehr

Bioinsel Harburg

Die Bioinsel Harburg bietet "nachhaltige" Lebensmittel im Sinne des Nachhaltigkeitsgedankens und der Lokalen Agenda 21 an. ...mehr

Blue Engineering AG

Die Blue Engineering AG der Technischen Universität Hamburg-Harburg stellt ethisch-moralische, ökologische und soziale Fragestellungen in den Mittelpunkt. ...mehr

ECE Harburg

Das ECE vereint die Aspekte der ökologischen, sozialen und ökonomischen Nachhaltigkeit – von der Planung bis zum Betrieb. ...mehr

Eisenbahnbauverein Harburg

Die Eisenbahnbauverein Harburg eG steht für umwelt- und klimaschonende Wohnungsbauprojekte. ...mehr

Elbcampus

Der Elbcampus punktet mit ZEWUmobil+, SolarZentrum, EnergieBauZentrum und SchulBaustelle Klima in Sachen Nachhaltigkeit. ...mehr

Freiwilligennetzwerk Harburg

Unser Netzwerk verstehen wir als Anlauf- und Vermittlungsstelle zwischen Menschen im Bezirk Harburg, die sich freiwillig engagieren wollen und Institutionen, die diese Menschen brauchen und suchen.  ...mehr

HARBURG21

Die Initiative HARBURG21 unterstützt als Lokale Agenda 21 und als Lokales NachhaltigkeitsNetzwerk und Bildungsakteur die nachhaltige Entwicklung im Bezirk Harburg und Umgebung.  ...mehr

Hellriegel, Bernhard

"Das wichtigste Nachhaltigkeitsprojekt meiner Amtszeit scheint mir HARBURG21 zu sein", sagt der ehemalige Bezirksamtsleiter. ...mehr

H10

Ein Schwerpunkt der Harburger Schule ist die Bildung für nachhaltige Entwicklung mit vielfältigen Aktivitäten zu Ressourcen-, Umwelt- und Klimaschutz (RUK). ...mehr

IBA

Die IBA Hamburg will mit über 60 Projekten eine ganzheitliche und nachhaltige Entwicklungsstrategie für die Metropole aufzeigen. ...mehr

Katholische Schule Harburg

Ziele des Wasserlabors KSH2O sind der Schutz und die Erhaltung der aquatischen Lebensräume mit ihren Lebensgemeinschaften sowie die Bedeutung des Wassers als Lebensgrundlage. ...mehr

Kita Eddelbüttelstraße

Der Kita Eddelbüttelstraße aus Harburg geht es darum, Lebensperspektiven für nachfolgende Generationen zu erhalten und zu eröffnen. ...mehr

Kita Janusz-Korczak-Haus

„Lernen mit allen Sinnen in der Kita im Grünen“, so lautet das Motto der Kindertagesstätte. ...mehr

Mahnke-Iwe, Michael

Michael Mahnke-Iwe von der BSB hat das Projekt Wassersport- und Umweltzentrums Neuländersee mit angestoßen. Ziel ist die Schaffung von Rahmenbedingungen für die Umweltbildung von Schülerinnen und Schülern. ...mehr

Milke, Klaus

Klaus Milke, Vorstandsvorsitzender der Nichtregierungsorganisation Germanwatch, engagiert sich für globale Gerechtigkeit und den Erhalt der Lebensgrundlagen. ...mehr

NABU Hamburg Süd

Der NABU setzt sich mit gezielten Maßnahmen für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen von Flora und Fauna und damit letzlich auch für den Menschen ein. Auch in Harburg. ...mehr

Neugaben fairändern

Neugraben fairändern, eine Initiative der Evangelisch-Lutherischen Michaelis-Kirchengemeinde Hamburg-Neugraben, will das Bewusstsein für globale Zusammenhänge stärken. ...mehr

Penner, Jörg Heinrich

"Nachhaltigkeit und nachhaltige Entwicklung beinhaltet für mich die Berücksichtigung der ökologischen, der ökonomischen und sozialen Dimension", sagt der Dezernent für Wirtschaft, Bauen und Umwelt. ...mehr

TUHH

Nachhaltigkeit prägt Forschung, Lehre und das Leben an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH). ...mehr

Umsonstladen Harburg

Die Philosophie des Umsonstladens ist das Prinzip gegenseitiger Hilfe - ohne Bargeld oder direktem Tausch. ...mehr

Weltladen Harburg

Der Weltladen Harburg steht für Fairen Handel und berücksichtigt in seiner Arbeit ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeitsdimensionen. ...mehr
print