Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Sitemap Kontakt Impressum/Datenschutz
Startseite » Netzwerk » Netzwerkaktionen » Gemeinschaftsaktionen - Einzelansicht
02.01.2009

Klimaschutz trotz weltweiter Finanzkrise? - Info- und Diskussionsabend zu Posen 2008 mit Klaus Milke (Ankündigung)

Das jüngste Entgegenkommen der Bundesregierung gegenüber der Automobil-Industrie und das Aufweichen des Emissionshandels stehen den Herausforderungen des Klimawandels laut Germanwatch diametral entgegen.

Klaus Milke berichtet am 13. Januar 2009 in der Harburger Buchhandlung Stein vom jüngsten UN-Klimagipfel in Posen und lädt unter dem Motto "Herausforderung Globale Gerechtigkeit, weltweite Wirtschaftsrezession und Klimaschutz" zur Diskussion ein. Der Informations- und Diskussions-Abend beginnt um 19 Uhr. Der Infoabend setzt die Lesereihe rund um das Thema Nachhaltigkeit fort, die das HARBURG21-Büro in Kooperation mit der örtlichen Buchhandlung Stein September 2008 begonnen hat.

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel sieht das Ergebnis des 14-tägigen Klima-gipfels in Posen als "eindeutiges Signal": Die Finanzkrise sei ein Argument nicht gegen, sondern für konsequenten Klimaschutz. Sehr verhalten äußern sich da-gegen die Vertreter von Umwelt- und Klimaschutzorganisationen. Zu ihnen gehört Klaus Milke, Vorstandsvorsitzender der Entwicklungs- und Umweltorganisation Germanwatch. "Den zentralen Akteuren fehlt es am politischen Willen, ein weitreichendes globales Klima-Abkommen für die Zeit nach 2012 zu erreichen", kritisiert er.

Germanwatch war bei allen Klimagipfeln seit 1995 aktiv. Die Organisation will auf internationaler Ebene auf ein "integres globales Klimaschutzregime nach 2012" hinwirken. Dieses hat die Vermeidung der gefährlichen Klimaerwärmung zum Ziel.

Der Informations- und Diskussions-Abend beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Bericht zur Veranstaltung:
Trotz Finanzkrise reges Interesse am Klimaschutz (Info- und Diskussionsabend mit Klaus Milke am 13.01.09, PM 15.01.09)

Mehr Infos zum zwiespältigen Fazit der UN-Klimakonferenz in Posen:
http://www.germanwatch.org/

http://www.klimaktiv.de/

Ort und Zeit der Lesung:
Buchhandlung STEIN e.K.
19.00 bis ca. 21.00 Uhr
Am Centrumshaus 9
21073 Hamburg
Tel.:040-77 25 13
Fax: 040-766 58 50
Email: info(at)buecherstein.de

Kontakt:
HARBURG21-Büro
Am Irrgarten 9
21073 Hamburg
Zimmer 131/132
Tel/Fax: (0 40) 428 71 – 3371
E-Mail: buero(at)harburg21.de

Download:
Plakat "Herausforderung Globale Gerechtigkeit, weltweite Wirtschaftsrezession und Klimaschutz" (255 KB, pdf)

Link:
Buchbesprechung: Die Welt am Scheideweg: Wie retten wir das Klima? (Hg. Germanwatch)

Chris Baudy 2009-01-02, aktualisiert 2017

Seite drucken