Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Sitemap Kontakt Impressum/Datenschutz
Startseite » Aktuelles » Demo gegen Armut vor der St. Petrus-Kirche in Heimfeld
18.10.2009

Demo gegen Armut vor der St. Petrus-Kirche in Heimfeld

 

Besonders in Wirtschaftskrisen werden die Ärmsten der Armen in den eigentlichen Krisenländern gerne vergessen. Mit ihrer Teilnahme an den weltweiten Aktionstagen "Deine Stimme gegen Armut" erinnerte das Harburger Netzwerk Arbeitskreis Gerechte Globalisierung, der Weltladen Harburg und HARBURG21 am 18. Oktober 2009 an die wachsende Armut weltweit.

Petrus meinte es gut, als er am Sonntag, 18. Oktober, vor der St. Petrus-Kirche in Heimfeld die Sonne scheinen ließ. Nach dem Gottesdienst mit Pastor Christoph Borger versammelten sich um 11.00 Uhr rund 40 Leute, um gegen die weltweite Armut ein Zeichen zu setzen. Mit einem Banner und roten UN-Millenniums-Luftballons beteiligten sich zahlreiche Kirchgänger an der Harburger Gemeinschaftsaktion. Zu der Aktion aufgerufen hatte der Arbeitskreis Gerechte Globalisierung von der St. Petrus-Kirchengemeinde in Kooperation mit dem Weltladen Harburg und dem HARBURG21-Büro.

Anlass waren die Aktionstage "STAND UP AND TAKE ACTION!" (Stell dich hin und mach mit!) der UN-Millennium-Kampagne gegen die Armut. Sie reihten sich damit in die weltweit Millionen Menschen ein, die vom 16. bis 18. Oktober mit ihrer symbolischen Aktion Politiker zu konkreten Schritten gegen die Armut in der Dritten Welt auffordern und die Umsetzung der Millenniumsentwicklungsziele (MDG) fordern.

"Alle drei Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen extremer Armut", heißt es bei VENRO, beim Verband Entwicklungspolitik deutscher Nichtregierungs-Organisationen e.V. In der UN-Millennium Erklärung aus dem Jahr 2000 hatten sich 150 Regierungen verpflichtet, bis 2015 acht Entwicklungsziele zu erreichen. Dazu gehören die Bekämpfung extremer Armut und Hunger, die Grundausbildung aller Kinder, der Umwelt- und Ressourcenschutz sowie die globale Partnerschaft für Entwicklung.

Seit Anfang 2005 engagiert sich Deutschland mit der UN-Millennium-Kampagne mit zahlreichen Aktionen für die Umsetzung der Millenniumsziele. Jeder, der will, kann mitmachen oder eine eigene "Stand Up"-Aktion organisieren. Mehr Infos zur Durchführung der Kampagne finden sich auf der Website "Steh auf - Werde aktiv!" der UN-Millennium-Kampagne und der Website Deine Stimme gegen Armut von VENRO.

Link:
Acht Millennium Entwicklungsziele 2000-2015
UN-Millennium-Kampagne in Deutschland

cb 2009-10-18

Seite drucken