deutschenglishtürkçe

Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Startseite » Aktuelles » 2. Hamburger Ratschlag - Agenda 2030
18.03.2017

2. Hamburger Ratschlag - Agenda 2030

Um an den Ratschlag im November 2016 anzuknüpfen und gemeinsam konkrete Forderungen an die Hamburger Politik zu formulieren, wird der zweite Hamburger Ratschlag „Die Zukunft, die wir wollen - das Hamburg, das wir brauchen – Hamburger Ratschlag zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ am Freitag, 7. April 2017, von 13:00 bis ca. 19:00 Uhr im Bürgerhaus Wandsbek stattfinden.

Der Ratschlag richtet sich primär an Vertreterinnen zivilgesellschaftlicher Vereine, Initiativen und Organisationen.

Vorgesehen ist folgender Ablauf:

1. Begrüßung
2. Einführung über die UN Agenda 2030 und die Umsetzung der Nachhaltigkeits­agenda der Bundesregierung durch Frau Dr. Imme Scholz (Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung & stellvertretende Direktorin des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE)
3. Kaffeepause
4. Fünf parallele Workshops zur Formulierung von Forderungen zu den SDG-Querschnittsthemen:
> Umwelt, Klimaschutz und Energie
> Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen
> Menschenrechte, Wirtschaft und Arbeitswelt
> Nachhaltige Stadtentwicklung
> Ungleichheit beenden, Armutsbekämpfung und Geschlechtergerechtigkeit
5. Abschlussrunde im Plenum: Zusammenführung der Forderungen aus den Themen-Workshops

Die Gesamtmoderation im Plenum übernimmt Frau Dr. Anke Butscher.

Der Einladungsflyer mit Angabe der verschiedenen Arbeitsgruppen ist hier herunterzuladen. Vertiefende Links und Informationen zu den verschiedenen Themenbereichen gibt es unter www.2030hamburg.de. Ferner ist die Neuauflage der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie unter Bundesregierung zu finden.

Die Veranstalterinnen des Hamburger Ratschlags sind Prof. Dr. h.c. Christa Randzio-Plath (Marie-Schlei-Verein), Stephanie Gokel (Zukunftsrat), Naciye Demirbilek (W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik) und Bianca Percic (Eine Welt Netzwerk Hamburg). Um eine Anmeldung bis Freitag, 31. März 2017, unter Angabe des Workshops, in dem Sie mitarbeiten möchten, wird gebeten. E-Mail: bianca.percic@ewnw.de.


print