Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Sitemap Kontakt Impressum/Datenschutz
Startseite » Service » Presse » Wandbild gegen globale Armut
22.07.2020

Wandbild gegen globale Armut

Auftaktveranstaltung zum Projekt "Globale Ziele – Lokal gestaltet" von Neugraben fairändern am 25. Juli

Was können wir gegen Armut in der Welt tun? Die Verhältnisse haben sich im globalen Süden wegen der Corona-Pandemie derzeit empfindlich verschlechtert.

Am Samstag, 25. Juli, lädt die Initiative "Neugraben  fairändern" im Rahmen ihres Projektes "Globale Ziele – Lokal gestaltet" zur Einweihung des Wandplakates gegen Armut ein. Die Auftaktveranstaltung findet von 10 bis 12 Uhr vor dem Kaufland-Gebäude statt.

"Vor achtzehn Monaten entwickelten wir die ersten Ideen für unser Projekt "Globale Ziele – Lokal gestaltet. Die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) in Neugraben sichtbar machen", sagt Wolfgang Zarth von Neugraben fairändern. Mit dem vier Meter mal sechs Meter großen Plakat des Malers Eckart Keller möchte die Initiative die Öffentlichkeit für das UN Nachhaltigkeitsziel „Armut in jeder Form und überall beenden“ sensibilisieren.

Die Aktion wurde durch den Stadtteilbeirat Neugraben mit RISE-Mitteln (Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung) ermöglicht.

Die Initiative freut sich über möglichst viele Interessierte, die unter dem Wandbild über das Armuts-Thema diskutieren wollen. Zum Rahmenprogramm gehören eine Mitmachaktion mit Trommel-Untermalung und ein kleiner Bagger, auf dem Kinder spielen können.

Mehr Informationen zur Aktion finden Sie unter https://www.neugraben-fairaendern.de/aktuelles

Gisela Baudy

 

 

 

 

Seite drucken