deutschenglishtürkçe

Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Filme/videoclips zum Thema Ressourcen

Der Verbrauch von, Umgang mit und der Zugang zu Wasser, Rohstoffen, Bodenschätzen etc. werden in folgenden Filmen/Videoclips thematisiert. Auch der Umgang mit Plastik im Wasser.

Erklärvideo: Plastik − vom Meer in den Magen
In der Reihe "Faszination Wissen" hat der Bayrischen Rundfunk auf youtube sein knapp 2-minütiges Erklärvideo "Plastik – vom Meer in den Magen" unter >> https://www.youtube.com/watch?v=kVEgCKjBuxg eingestellt. Dieses Lege-Trick-Video zeigt den unangenehmen Weg von Mikro-Kunststoff aus den Tiefen des Meeres auf unseren Teller direkt in unseren Magen. Guten Appetit!

Plastik (tickticktick)
"Du gehst morgens durch die Straße, Plastik weht dir um die Nase, du trinkst den Kaffee aus dem Becher, mit Plastikdeckel, lecker ...." Dieser  3-minütige Rap von und mit Schüler*innen der Stadtteilschule Winterhude macht Stimmung gegen unseren nachlässigen Plastikkonsum. Absolut sehenswert!
>> http://project.youth4planet.com/de/praxisbeispiel/ und https://vimeo.com/228529271/a27b054346.

Cradle to cradle
Abfallvermeidung spielt beim Klimaschutz eine äußerst wichtige Rolle. Die Studie zum ökologischen Fußabdruck Hamburgs zeigt klaren Handlungsbedarf auch in dieser Hinsicht. Nicht nur die Konsumenten/innen sind gefragt, neben Mülltrennung und Kompostierung auch weniger Abfall durch entsprechende Kaufentscheidungen "zu produzieren". Auch die Industrie kann und muss einen entscheidenden Beitrag leisten und Verbraucher/innen die Möglichkeit geben, ihr Müllverhalten positiv zu verändern. Wir brauchen Produkte, deren Komponenten komplett im "Stoff-Kreislauf" verbleiben und immer wieder für neue Produkte verwendet werden können. Namhafter Entwickler und Vertreter dieses sogenannten Prinzips "Cradle to cradle" (cradle = Wiege, also deutsch etwa: von der Entstehung zur (Neu-) Entstehung) ist Prof. Michael Braungart.

Auf >> www.youtube.com gibt es mehrere Videoclips zu diesem Thema, die über das Suchfeld mit "cradle to cradle" aufgerufen werden können.
An der TUHH Technischen Universität Hamburg gibt es eine Cradle-to-cradle (C2C) AG, die bei der Ausschreibung zum Vierten Harburger Nachhaltigkeitspreis 2016 mit 400 EUR (Platz 3) geehrt worden ist. Lesen Sie >> hier unseren Veranstaltungsbericht.

Könnes kämpft. Der Altkleider-Irrtum - Wie Kleiderspenden zur Ware werden
Sendung auf WDR vom 10.12.12.
Videoclip:
www.wdr.de


Water Makes Money.
Film von Leslie Franke & Herdolor Lorenz. Kernfilm Produktion in Kooperatin mit ARTE, 2010.
Infos
: www.watermakesmoney.com
Die Privatisierung des Wirtschaftsgutes Wasser hat drastische  Folgen und nimmt geradewegs skandalöse Formen an. In dem 90 minütigen Film geht der Blick nach Frankreich zu den Wasserkonzernen Veolia und Suez und deren profit-treibendes Gebaren in Paris, Bordeaux und Toulouse.

 

 

 

 

print