Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Sitemap Kontakt Impressum/Datenschutz
Startseite » Service » Literatur/Filme » Buchrezensionen » Kötter, Engelbert: Obstgärten - anlegen, genießen, pflegen

Obstgärten - anlegen, genießen, pflegen

Buch-Tipp für den Gartenfreund

Was gibt es Schöneres, als hier in einen aromatischen Apfel zu beißen, dort das Fruchtfleisch einer saftigen Aprikose auf der Zunge zu spüren oder querfeldein rote Erdbeeren zu pflücken, die wirklich und nicht nur vom Etikett her nach Sonnenreife schmecken?

Ein solches Schlaraffenland lässt sich leicht aus dem eigenen Garten zaubern. Ob Kern-, Stein-, Beeren- oder Wildobst, Engelbert Kötter zeigt in seinem Buch "Obstgärten - anlegen, genießen, pflegen", wie es geht. Seine Gartenschule versteht sich als Ratgeber für alle, die auch auf wenig eigenem Grund schmackhafte Obstsorten richtig planen und anbauen wollen.

Kötters Werk ist wegen seiner zahlreichen Farbfotos und instruktiven Zeichnungen nicht nur ein optischer Genuss. Es bietet für Laien wie für alte Hasen viele Tipps. Beispielsweise können wir einen kleinen Garten optimal nutzen, indem wir kleinkronige Bäumchen pflanzen. Bei regelmäßigem Beschnitt ernten wir dann reichlich Früchte. Oder wir können bis in die Nachsaison hinein naschen, wenn wir Obstsorten mit verschiedenen Reife- und Lagerzeiten wählen. Ferner helfen widerstandsfähige Pflanzen Krankheiten und Schädlingsbefall von vornherein vermeiden.

Weiterer Tipp: Auch wer keinen Garten hat, muss aufs Gärtnern nicht verzichten. Auf Balkons und Terrassen gedeihen zum Beispiel langsam wachsende Buschformen von Apfel, Quitte und Kirsche oder säulenförmige Ballerina-Äpfel. Einige Pflanzen wie die rosa blühende Erdbeere "Pink Panda" lassen sich sogar in Balkonkästen oder in Ampeln ziehen.

Der Pflanzenexperte hat natürlich auch Geheimtipps parat: So gibt es etwa auch gelbe Zwetschgen, die genauso aromatisch wie ihre blauen Schwestern schmecken. Oder die orangefarbenen Beeren der Edel-Eberesche sind nicht nur essbar. Sie schmecken sogar milde, anders als die "Vogelbeeren" der Wild-Eberesche, und lassen sich zu köstlicher Marmelade oder zu Likör verarbeiten.

Gisela Baudy
Freie Journalistin


Literaturhinweis: Engelbert Kötter, Obstgärten - anlegen, genießen, pflegen, Eugen Ulmer GmbH & Co, Stuttgart 2002, 64 Seiten, 45 Farbfotos, 20 Zeichnungen von Helmuth Flubacher, ein allgemeines Register. Preis Euro 6,90.

 

< Weitere Rezensionen
< Literatur/Filme

Seite drucken