Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Sitemap Kontakt Impressum/Datenschutz
Startseite » Schwerpunkte » Verbraucher » Mobile Problemstoffsammlungen Harburg

Mobile Problemstoffsammlungen im Raum Harburg

Die mobile Problemstoffsammlung der Stadtreinigung Hamburg nimmt im regelmäßigen Turnus auch im Raum Harburg kostenlos Schad- und Giftstoffe aus privalten Haushalten entgegen.

"Problemstoffe sind Abfälle, die wegen ihres Schadstoffgehaltes für Sie und der Umwelt schädlich werden können" - so lautet die Definition der Stadtreinigung Hamburg. Danach verunreinigt ein Liter Altöl zum Beispiel eine Million Liter Trinkwasser. "Auch ungiftige Produkte wie Speiseöl können im Abwasser zu großen Problemen führen. Problemstoffe sollten deshalb nicht in den Hausmüll, in die Wertstoffsammlung oder ins Abwasser gelangen lassen", so die Stadtreinigung. Zu diesen zählen zum Beispiel auch die quecksilberhaltigen Energiesparlampen.

Wichtig: Wer Problemstoffe abgibt, sollte sie in geschlossene Behälter füllen und genau kennzeichnen. Für Fragen steht Fachpersonal zur Verfügung.

Entgegengenommen werden:
- Batterien außer Kfz-Batterien
- Leuchtstoffröhren
- Energiesparlampen (zur alternativen Entsorgung siehe unten)
- Thermometer
- Farb- und Lackreste
- Rostschutzmittel
- Säure, Laugen, Beizen
- Pflanzen- und Holzschutzmittel
- Fleckenentferner und Imprägniermittel
- Klebstoffe
- Schuhputzmittel und Wachse
- Verdünner und Lösungsmittel
- Medikamente und Kosmetika
- Unkraut- und Schädlingsbekämpfungsmittel
- Chemikalien und Spraydosen

Achtung: Auch Energiesparlampen gehören nicht in den Hausmüll.

Lokale Termine der mobilen Problemstoffsammlung:
Sammeltermine im Raum Harburg
finden Sie in unserem Terminkalender (bitte Liste herunterscrollen und zur Detailansich auf den jeweiligen Listeneintrag klicken).

Hamburgweite Termine finden sich auf der Website der Stadtreinigung Hamburg

Nur auf Recyclinghöfen (zum Teil gegen Gebühr) abzugeben sind:
- Kfz-Batterien
- Altöle
- Blumenkästen aus Eternit
- Grünabfälle aus dem Garten

Recylinghof in Harburg:
Harburg Neuländer Kamp 6
Mo - Fr: 8 - 19 Uhr, Sa: 8 - 14 Uhr

Recyclinghof in Neugraben-Fischbek:
Recyclinghof Am Aschenland 11, Neugraben-Fischbek
Mo - Fr: 8 - 17 Uhr, Sa: 8 - 14 Uhr

Der Recyclinghof im Striepenweg 35 ist seit November 2010 geschlossen. Weitere Recyclinghöfe in Hamburg siehe hier.

Weitere Infos unter:
www.stadtreinigung-hh.de

Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren können Sie inzwischen alternativ auch bei einigen lokalen Fachgeschäften abgeben. Über die Website  www.lightcycle.de gelangen Sie durch Eingabe Ihrer Postleitzahl schnell zur gesuchten Adresse. Mehr zur umweltbewussten Entsorgung von quecksilberhaltigen Leuchtkörpern siehe auch unter  www.umweltbundesamt.de/abfallwirtschaft

UND NOCH EIN TIPP: "Wilde Müllablagen" oder "Dreckecken" sollten Sie unbedingt der Stadtreinigung Hamburg melden. Und zwar bei der "Hotline Saubere Stadt" 2576-1111 beziehungsweise online unter Verschmutzungshotline. //

Gisela Baudy

Seite drucken