deutschenglishtürkçe

Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Startseite » Schwerpunkte » Soziales » Weltladen Harburg

Weltladen Harburg

Der Weltladen Harburg ist ein Fachgeschäft, das seit 1996 in Harburg fair gehandelte Waren verkauft und Infoveranstaltungen zum Thema "Fairer Handel" organisiert.

Fair gehandelte Taschen des Weltladens Harburg am Harburger Binnenhafenfest am 7. Juni 2008 (Foto Gisela Baudy)


Lebensmittel aus fairem Handel
Einkaufen im Weltladen in der Hölertwiete 5 (Foto Gisela Baudy)Im Weltladen Harburg eG, der seit Oktober 2015 seinen Sitz in der Hölertwiete 5 nahe beim Marktplatz Sand hat, ist die Palette der fair gehandelten Produkte groß: Neben Kaffee, Tee, Honig, Marmelade gibt es auch Reis, Nudeln, Quinua, Gewürze, Brotaufstriche, Schokolade, Fruchtgummis, Gebäck oder Weine und Spirituosen zu kaufen.

Ein weiteres Angebot betrifft das Kunsthandwerk. Dazu zählen handbestickte Schmuckschatullen, Schmuck aus Peru, Lederwaren aus Bangladesch, Kerzen aus Südafrika und vieles mehr.


Informationen zu Fair und Bio
Lebensmittelregal im Weltladen (Foto Gisela Baudy)Wer sich tiefer mit der Thematik beschäftigen möchte, findet im Weltladen reiche Informationen zu Fragen wie "Ist da, wo fair drauf steht, auch fair drin?" oder "Fair und bio: Ist das dasselbe?" Wir erfahren etwa, dass Bio-Produkte nicht unbedingt fair gehandelt und nicht all fair gehandelten Produkte Bioware sind.

Interessierte erhalten darüber hinaus Hintergrundwissen darüber, wie fairer Handel funktioniert und wie er die soziSelbstgemachte Schüsseln (Foto Gisela Baudy)ale Situation von 800.000 kleinbäuerlichen Familien entscheidend verbessert. Zum Beispiel können durch das ausreichende Einkommen der Kleinbauern die Kinder zur Schule und zum Arzt gehen.

Neben dem Laden geben Veranstaltungen wie Weinabende oder Informationsstände auf Stadtfesten Gelegenheit zu informativen Gesprächen.


Ehrenamtliches Engagement
Selbstgemachter Frosch (Gisela Baudy)Um das alles zu schultern, sucht der Weltladen engagierte MitarbeiterInnen auf ehrenamtlicher Basis. Die Aufgaben umfassen Ladendienste, Schaufenstergestaltung, Entwicklung und Pflege einer Homepage, Planung und Durchführung von Aktionen, Buchführung usw.

Im Gegenzug bietet der Weltladen regelmäßige Schulungen, Arbeit im Team, demokratische Strukturen und eine erfüllende Tätigkeit.

Finanzielle Unterstützung
Wer den Fairen Handel in Harburg finanziell fördern möchte, kann dies auf verschiedene Weise tun: durch Einkauf im Laden, Kauf von Geschäftsanteilen, zinslose Darlehen oder Geldspenden.


Selbstgemachtes Fahrrad (Foto Gisela Baudy)Kontakt:
Weltladen Harburg eG
Hölertwiete 5
21073 Hamburg
Tel.: 040-30 70 27 18

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 9:30 - 18 Uhr
Sonnabends 9:30 - 14 Uhr
http://www.weltladen-harburg.de
info@weltladen-harburg.de

Links:
Weltladen in der Hölertwiete 5 neu eröffnet (Bericht von Chris Baudy 16.10.15 mit vielen Bildern von Gisela Baudy)
Fairer Handel contra Ausbeutung von Christine Hofmann 2013 (Einstiegstext/Kurzreportage mit Bildern)
Mit Konsum die Welt fairändern von Christine Hofmann (Reportage 2013 mit vielen Bildern)
Weltladen Harburg neu eröffnet (Pressemitteilung zur Neueröffnung am 28.08.10) > Presse 2010


Gemeinschaftsaktionen mit dem Arbeitskreis Gerechte Globalisierung und HARBURG21
(> Presse):
2011: Harburg trinkt fair und klimafreundlich (PM mit Bildern, 30.09.11)
2010: Klimawandel in Harburg - Vortragsabend mit dem Weltladen Harburg und anderen Infoständen (Ankündigung, PM 01.11.10)
2009: Demo gegen Armut vor der St. Petrus-Kirche in Heimfeld (PM mit Bildern, 18.10.09)
2008: Gerecht Teilen statt Sozial Spalten - Wie schmeckt das? (Bericht zum Nachhaltigen Mittagstisch des Arbeitskreises Gerechte Globalisierung vom 28.09.09, PM mit Bildern)
2008: Nein zu Armut und Klimawandel (Infostand zum Weltladentag, Bericht mit Bildern, 10.05.08)
2008: Datteln und Daddeln zum internationalen Weltladentag (Ankündigung, PM 08.05.08)

Hintergrundinfos zu Weltläden:
Weltladen Harburg und bio-faire Verkaufsstellen im Raum Harburg.
Weltläden hamburgweit.
Bundesweiter Weltladen-Dachverband

Download:
Plakat zur Aktion "Niemand isst für sich allein" (725 KB) im Rahmen der Fairen Woche 2008  //

gb// latest update: March 2018

print