deutschenglishtürkçe

Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Startseite » Schwerpunkte » Bildung » Kitas » Bezirk Harburg

KITA21-Einrichtungen im Bezirk Harburg

Die nachfolgende Liste soll allen im Elementarbereich pädagogisch Tätigen und Interessierten als Inspirationsquelle und Vernetzungspunkt dienen. Hier beschreiben wir kurz und in alphabetischer Reihenfolge die nach Themen geordneten Projekte der als "KITA21 - Die Zukunftsgestalter" ausgezeichneten Kindergärten und Kindertagesstätten im Bezirk Hamburg-Harburg. Die behandelten Projektthemen reichen von A wie Abfall bis W wie Wasser. Die erste Auszeichnung fand 2011 statt.

 

ABFALL/MÜLL

  • Für das altersübergreifende Projekt "Mutter Erde Müllexperten - Sammeln - Sortieren - und WAS draus machen!"  zeichnete die Jury die Kita Janusz-Korczak-Haus als KITA21 2014 aus. Alle 105 Kitas betätigten sich erfolgreich als Mülldetektive, -trenner und -vermeider.  Bei der Aktion "Hamburg räumt auf" bereinigten sie eifrig einen nahegelegenen Spielplatz. Aus den gesammelten Werken entstanden etwa Musikinstrumente, Blumentöpfe, Papierhüte, Bilder aus "Müll" und eine "Schachtelstadt".  Kontakt: DRK Kita Janusz Korczak Haus, Scheeßeler Kehre 4, 21079 Hamburg. Heidi Kreutzfeld, Beata Glischinski, Tel: 040 768 34 91, E-Mail: kita-janusz-korczak-haus@drk-hh-harburg.de. Web: www.kita-hamburg-langenbek.de. Weitere Projekte: => ENERGIE (2012), => WASSER (2013).
  • 2014 gingen alle Kinder der Kita Kinderwaldschlösschen mit ihren PädagogInnen auf vielfältige und altersgerechte Weise auf Müll-Expedition. Entstehung, Vermeidung und richtiges Trennen von Abfall zum Schutz von Umwelt und Klima standen auf dem Programm ebenso wie Möglichkeiten der Wiederverwertung - zum Beispiel zum Spielzeugbasteln und Verschenken von nicht altersgemäßem Spielzeug - und der Umgang mit Müll in andern Ländern. Den Abschluss bildete ein eigenes Theaterstück der Vorschulkinder "Wir wollen unsere Welt retten". Kontakt: DRK Kita Kinderwaldschlösschen, Hans-Dewitz-Ring 2c, 21075 Hamburg. Ansprechpartnerin: Marion Haider (Leitung), Tel. 040 76 75 98 37, kita-kinderwaldschloesschen@drk-hh-harburg.de, www.kita-hamburg-heimfeld.deWeitere Projekte: => ERNÄHRUNG (2012) => WASSER (2013). 
  • Vorschulkinder lernten 2014 in der deutsch-russischen Kita Schatzkinder (ehemals Kita Quellmoor)  mit der "Müllhexe Rosalie" alles zu Mülltrennung, Abfallvermeidung und Recycling. Sie bauten ein neues Abfallsystem in ihrer Kita auf und verschenkten ihr altes Spielzeug. Seit dem Projekt gestaltet sich der Kita-Alltag ressourcen-, umwelt-, und klimafreundlicher: Beispielsweise werden nur noch Recyclingpapier und recycelte Plastiktüten verwendet und die Vermeidung von Plastik- und Aluverpackungen wurde im Gesundheitskonzept der Einrichtung festgeschrieben. Für dieses Projekt wurde die Einrichtung als KITA21 2014 ausgezeichnet. Kontakt: Kindergarten Schatzkinder, Rehrstieg 63, 21147 Hamburg. Andrea Sulewski (Leitung), Tel. 040 18 07 58 66,  info@kitaschatzkinder.de, www.kitaschatzkinder.de. Weitere Projekte: => ERNÄHRUNG (2013, 2015), => WASSER (2016).

 

BÄUME

  • In diesem Vorschulprojekt der Kita Kapellenweg lernten die Kinder die Bedeutung der Bäume für Tier und Mensch kennen, pflanzten Bäume, die sie durch den Verkauf von selbst hergestellten Obstspießen finanzierten, und beschäftigten sich mit den globalen Aspekten von Holznutzung für die Papierherstellung, sammelten Ideen für den Schutz des Waldes und setzten sich mit dem kulturellen Hintergrund zum Barbarazweig und Tannenbaum auseinander. Die Auszeichnung erfolgte 2011. Kontakt: Ansprechpartnerin 2011: Heide-Marie Preuß - Die Kita existiert nicht mehr.

 

ENERGIE

  • Die Kita Janusz Korczak Haus erhielt 2012 ihre Auszeichnung für ihr Projekt "Eine  Reise von der Steinzeit ins Jahr 2012 - Auf der Spurensuche nach Strom und Energie". Der Besuch einer Steinzeitausstellung inspirierte zehn Vorschulkinder zu ihrer "Forschungsreise". Als Energiedetektive gingen sie in der Kita  grundlegenden Fragen der Ressource Energie nach,  inspizierten beispielsweise den Energiequellen und -verbrauchenden Geräten in der Kita, versuchten sich in der Stromerzeugung und der Nutzung stromfreier Energiequellen wie etwa Öllampen, schlossen Stromsparverträge ab und bauten solarbetriebene Fahrzeuge. Kontakt: DRK Kita Janusz Korczak Haus, Scheeßeler Kehre 4, 21079 Hamburg, Heidi Kreutzfeld (Leitung), Birgit Rollke, Tel: 040 768 34 91, E-Mail: kita-janusz-korczak-haus@drk-hh-harburg.de  Web: www.kita-hamburg-langenbek.de. Weitere Projekte: => WASSER (2013) ,=> ABFALL/MÜLL (2014).
  • Mit ihrem "Energiesparprojekt fifty fifty. Der Sparfuchs unterwegs." lernten fünfundzwanzig  Kinder der Kita Eddelbuettelerstraße, was Energie ist, wo sie herkommt, wie sie  (sinnvoll) eingesetzt wird, ob alle Menschen Zugang zu Energie haben und wie Verschwendung vor Ort vermieden werden kann. Die kleinen EnergieexpertInnen waren als Licht- und Energie-Detektive in der Kita unterwegs, versahen Wasserhähne, Steckdosen und weitere "Verbrauchsquellen" wie Türen, Fenster, Heizungen usw. mit Sparfuchs-Aufklebern, um alle - mit Erfolg! - an den sorgsamen Umgang mit Wasser und Strom, richtiges Lüften etc. zu erinnern. Ferner bauten sie einen Solarkocher und ihr eigenes Energiesparhaus. Die Auszeichnung als KITA21 erfolgte 2014. Kontakt: Alfons Bertels (Leitung),  Bärbel Melzer, Tel. 040 775 775, E-Mail: kita-eddelbuettelstrasse@elbkinder-kitas.de. Web: www.elbkinder-kitas.de/de/kita_finder/kita/201Weitere Projekte => ERNÄHRUNG (2012), => KLIMA(WANDEL) (2013), =>  => LEBENSWELTEN (2015)

 

ERNÄHRUNG

  • "Warum essen wir?" Dieser Frage gingen alle Kinder und Pädagoginnen der Kita Kirchenhang nach. Sie  beschäftigten sich mit der Herkunft und Verarbeitung von Essen, saisonalen und regionalen Erzeugnissen und deren Einkaufsmöglichkeiten im Stadtteil, Transportwegen, Tischkulturen. Auch Lebensmittelverschwendung kam zur Sprache und beeinflusste den Umgang der Kinder mit Essen in der Kita und Zuhause. Die Kita wurde für dieses Projekt 2012 ausgezeichnet. Kontakt: ASB Kita Kirchenhang, Kirchenhang 33, 21073 Hamburg. Ewa Dobrowolski (Leitung), Silke Grell, Tel. 040 85 40 15 69, E-Mail: kitakirchenhang@asb-hamburg.de Web:, www.asb-hamburg.de
  • "Die Forscher der Kita Kinderwaldschlösschen" erhielten 2012 ihre erste Auszeichnung als KITA21 - Die Zukunftsgestalter. Die gesamte Kita Kinderwaldschlösschen beschäftigte sich mit  allem, was zu Nudeln, Kartoffeln und Reis dazu gehört: Herkunft und (Bio-) Anbau, Bestanteile, Zubereitung, Verpackung und der ökologischer Fußabdruck. Sie erkundeten das Zusammenspiel von Sonnen-Energie und Ernährung, sammelten Tipps zum klimafreundlichen Einkauf, diskutierten Nahrungsmittelverschwendung und die Verwertung von Essens-Abfällen. Kontakt: DRK Kita Kinderwaldschlössschen, Hans-Dewitz-Ring 2c, 21075 Hamburg. Marion Haider, Kirsten Pollkehn (Leitungen), Jessica Askar, Tel. 040 76 75 98 37,  kita-kinderwaldschloesschen@drk-hh-harburg.de www.kita-hamburg-heimfeld.deWeitere Projekte: => WASSER (2013) , => ABFALL/MÜLL (2014).
  • "Wie kommt die Milch ins Kühlregal?" war die zentrale Frage des Ernährungsprojektes der Kita Cuxi Kids, das die KITA21-Jury 2012 ausgezeichnet hat. 17 Kinder und ihre Erzieherinnen beschäftigten sich intensiv mit dem Aussehen, der Haltung und dem Nutzen von Kühen, dem Herstellungsprozess, Geschmack, den Nährstoffen und Gesundheitsaspekten von Milch sowie den verschiedenen, teilweise selbst hergestellten, Milchprodukten sowie deren Verpackungen. Kontakt: Kita Cuxhavener Straße, Cuxhavener Straße 192, 21149 Hamburg. Anke Kleinschmidt (Leitung), Tel. 040 796 21 90,  kita-cuxhavener-strasse-192@kitas-hamburg.de, www.elbkinder-kitas.de/de/kita_finder/kita/129.
  • In ihrem Projekt "Ernährung, Konsumverhalten" gingen 20 Kinder aller Altersstufen mit ihren Erzieherinnen der Kita Eddelbüttelstraße der Herkunft, den Inhaltsstoffen und der Verteilung von Lebensmitteln auf den Kontinenten nach, lernten biologische Landwirtschaft, artgerechte Tierhaltung und fairen Handel sowie die entsprechenden Gütesiegel kennen. Ferner beschäftigten sie sich mit regionalen Produkten, Lebensmittelverschwendung und Verpackungsmüll. Die KITA21-Jury zeichnete die Kita für ihre Bildungsarbeit 2012 aus. Kontakt: Eddelbüttelstraße 9, 21073 Hamburg. Ansprechpartnerinnen: Bärbel Mälzer, Tel. 040 77 57 74, kita-eddelbuettelstrasse@kitas-hamburg.de,  www.elbkinder-kitas.de/de/kita_finder/kita/201. Weitere Projekte:  => KLIMA(WANDEL) 2013, => ENERGIE (2014), LEBENSWELTEN (2015)
  • Mit der Handpuppe "Rosi, unsere Kindergartenkuh" gingen alle Kinder und Kindergärtnerinnen  der Kita Schatzkinder (ehemals Kita Quellmoor) auf eine Milch-Erkundungstour und besuchten während der Projektwochen insgesamt drei Bauernhöfe in der Region. Sie fanden heraus, wo die Kita-Milch herkommt, beobachten die Herstellung von Milch und Milchprodukten sowie  Haltung von Kühen, stellten Frischkäse her und probierten verschiedene Milchsorten, bastelten aus Pappmaché und Draht eine lebensgroßes Kuh und kreierten Collagen aus Lebensmitteln, die Milch enthalten. Mit diesem Projekt erhielt die Kita ihre Auszeichnung als KITA21 2013. Kontakt: Kindergarten Schatzkinder, Rehrstieg 63, 21147 Hamburg. Andrea Sulewski (Leitung), Tel. 040 18 07 58 66,  info@kitaschatzkinder.de, www.kitaschatzkinder.de. Weitere Projekte: => ABFALL/Müll (2014) => ERNÄHRUNG (s.u. Kindergarten-Huhn, 2015), => WASSER (2016).
  • Die 2014 eröffnete  und nach dem Kneip-Prinzip arbeitende Kinderstadt Hafencampus erhielt die Auszeichnung KITA21 2015 für ihre altersübergreifende Bildungsarbeit zum Thema "Kulturelle und vielseitige Ernährung". Die Projektgruppen lernten, wo unsere Lebensmittel herkommen und tauchten ein in die Welt vieler landestypischer Speisen aus den Herkunftsländern der Eltern, die mit den Kindern die Speisen auch zubereiteten. Zudem bestimmen nachhaltige Kriterien die Bewirtschaftung der Kita. Kontakt: Olga Toussaine, Jana Hockauf, Theordor-Yorck-Str. 32a, 21079 Hamburg, hafencampus@kinderstadt-kita.de, www.kinderstadt-kitas.de/de/standorte/hamburg-harburg/Weitere Projekte: => WASSER (2016)
  • 2015 drehte es sich bei der pädagogischen Arbeit der Kita Am Johannisland alles um "Gesunde und nachhaltige Ernährung" und führte im gleichen Jahr zur zweiten Auszeichnung als KITA21 (2015). Im Fokus waren Regionalität und Saisonalität. Es ging dabei etwa um Herkunft, (Eigen-) Anbau und Verarbeitung von Lebensmitteln hierzulande und in anderen Ländern sowie selbst zubereitete Speisen. Kontakt: Paul Jung, Am Johannisland 4, 21147 Hamburg, Tel: 040 65 91 10 80,  www.elbkinder-kitas.de/de/kita_finder/kita/130. Weitere Projekte:  => SPIELZEUG (2014), => LEBENSWELTEN (2016).
  • Mit dem Projekt "Unser Kindergarten-Huhn" erreichte die Kita Schatzkinder ihre dritte Auszeichnung als KITA21 2015. Nachdem die Kinder während und nach dem Besuch eines Hühnerhofes die artgerechte Welt der Hühner erforschen konnten, wollten sie selbst Hühner halten und bekamen befruchtete Eier aus der Region, die per Brutkasten zu Küken wurden.  Die Kinder begleiteten während der Projektzeit ihre Lieblinge vom Ei bis zum ausgewachsenen Huhn. Die Hühner sind jetzt bei einem regionalen Bauernhof, damit sie den richtigen Auslauf haben und nicht geschlachtet werden. Seither kommt die Kita ohne Eierspeisen aus. Kontakt: Kindergarten Schatzkinder, Rehrstieg 63, 21147 Hamburg. Ansprechpartnerin: Andrea Sulewski (Leitung), Tel. 040 18 07 58 66,  info@kitaschatzkinder.de, www.kitaschatzkinder.de. Weitere Projekte: => ERNÄHRUNG (s.o. 2013), => ABFALL/MÜLL (2014), => WASSER (2016).

 

KLIMA(WANDEL)

  • Um "Wetterwandel" ging es 2013 in der Bildungsarbeit von Kindern und Erzieher/innen der Kita Eddelbüttelstraße, die die Jury mit der Auszeichnung KITA21 2013 belohnte. Die Kinder erforschten Sonne, Regen, Sturm, Nebel , Blitz und Wolken  und führten vier Wochen lang ein Wettertagebuch. Auf spielerische Weise lernten sie, dass sie mit ihrem Verhalten auf ihre natürliche Umwelt Einfluss nehmen und wie sie zum Wohle aller Menschen gemeinsam Lösungswege zum Klimaschutz suchen und gestalten können. Etwa durch Energie sparen, regional einkaufen, Müll trennen, aus Altem Neues kreieren, mehr zu Fuß als mit dem Auto auf Kurzstrecken erledigen usw. Kontakt: Eddelbüttelstraße 9, 21073 Hamburg, Bärbel Melzer, Tel. 040 775 775, kita-eddelbuettelstrasse@elbkinder-kitas.de, www.elbkinder-kitas.de/de/kita_finder/kita/201. Weitere Projekte => ERNÄHRUNG (2012), ENERGIE (2014), => LEBENSWELTEN (2015).

 

 LEBENSWELTEN

  • „Wir schaffen das..!!“ war das Motto der Projektkinder der Kita Am Johannisland. Mit diesem Projekt gelebter Solidarität überzeugte die Kita und wurde auch 2016 als KITA21 ausgezeichnet. Die Projektkinder beschäftigten sich mit ihren direkten Nachbarn aus der Zentralen Erstaufnahme für Geflüchtete und deren Fluchterfahrungen. In Büchern und Gesprächen ging es um Krieg, Gewalt, Flucht und Gerechtigkeit als Vorbereitung dazu, wie die Kita den geflüchteten Familien und besonders den Kindern einen möglichst normalen Alltag ermöglichen kann. Jetzt kommen einmal wöchentlich 4 bis 7-jährige zugereiste Kinder für sechs Stunden in die Kita. Zudem unterstützen die Kitakinder die Willkommensinitiativen vor Ort beispielsweise mit Sach- und Kleiderspenden. Kontakt: Paul Jung, Am Johannisland 4, 21147 Hamburg, Tel: 040 65 91 10 80, www.elbkinder-kitas.de/de/kita_finder/kita/130. Weitere Projekte:   => SPIELZEUG (2014), => ERNÄRHUNG (2015).  
  • Um die unterschiedlichen Lebenswelten der Kinder und pädagogischen Mitarbeitenden der Kita Eddelbüttelstraße und Kindern in Afrika ging es in dem Bildungsprojekt "Aminata und ich - Vergleichende Betrachtungen der Kitakinder." Grundlage war die Publikation "Durch den Tag mit Aminata" des Kinderhilfswerks Plan International. Die Projektgruppe nahm verschiedene Perspektiven unseres Alltags und  das Lebensumfeld, die Familie, die Wassersituation, die Kita und Ernährung des westafrikanischen Mädchens Aminata (5 Jahre) aus Burkina Faso in den Blick, fand Gemeinsamkeiten und Unterschiede  heraus und entwickelte ein Grundverständis für elementare Menschenrechte. Den Abschluss krönte die (bereits vierte) Auszeichnung als KITA21 2015Kontakt: Eddelbüttelstraße 9, 21073 Hamburg. Ansprechpartnerinnen:  Bärbel Melzer, Tel. 040 77 57 74, E-Mail: kita-eddelbuettelstrasse@kitas-hamburg.de, www.elbkinder-kitas.de/de/kita_finder/kita/201. Weitere Projekte: => ERNÄHRUNG (2012), => KLIMA(WANDEL) (2013), => ENERGIE (2014).

 

 PAPIER

  • 2014 erkundeten fünfzehn 4- bis 6-Jährige und ihre Erzieherinnen im Kinderhaus Museumsplatz (ehemals Kinderhaus Fleethaus) die ökologische, wirtschaftliche und kulturelle Seite der Ressource Papier. Während des Projektes  "Papier - brauchen wir!" ging es beispielsweise um den Nutzen von Bäumen. Dazu lernten sie  Papier selbst herzustellen, sparsam mit Papier umzugehen, Müll zu vermeiden und Abfall in der Kita richtig zu trennen und zu entsorgen. Die Jury zeichnete das Kinderhaus als KITA21 2014 aus. Kontakt: Kinderhaus Museumsplatz, Museumsplatz 1, 21073 Hamburg. Ansprechpartner: Eike Ahrens, Tel. 0151 180 188 34, E-Mail: museumsplatz@sternipark.de, www.sternipark.de/index.php?id=22. Weitere Projekte  => WALD (2012), => UMWELT (2015).

 

SPIELZEUG

  • Für ihr Projekt "Ist Spielzeug wertvoll? - Kaufen, Spielen, Wegwerfen?" wurde die Kita Am Johannisland als KITA21 2014 ausgezeichnet. 15 Kinder lernten den wertschätzenden und umsichtigen Umgang mit ihrem Spielzeug. Sie verglichen die Konsummöglichkeiten hierzulande und in ärmeren Regionen der Welt, beschäftigten sich mit der Produktion von Spielzeug und Möglichkeiten, sinnvoll mit aussortierten (Spiel-) Sachen zu verfahren wie etwa Reparieren, Tauschen, Verkaufen für einen guten Zweck. Durch das Projekt entstanden ein regelmäßiger "spielzeugfreier Tag" und eine verbesserte Mülltrennung in der Kita.  Kontakt: Martina Gerlach (Leitung), Ansprechpartnerin: Georgina Bressel, Tel. 040 65911080  E-Mail: kita-am-johannisland@elbkinder-kitas.de  www.elbkinder-kitas.de/de/kita_finder/kita/130. Weitere Projekte:=> ERNÄHRUNG (2015), => LEBENSWELTEN (2016).

 

UMWELT

  • 2015 ging es im Kinderhaus Museumsplatz (vormals Kinderhaus Fleethaus) um die beobachtbaren Veränderungen in der Natur. Ausgangsfrage war "Was wächst denn da?" und die gesamte Einrichtung war in die spielerischen, musischen, kreativen und auch tatkräftigen Forschungsarbeiten involviert. Es entstanden zum Beispiel Hochbeete mit Wild- und Gemüsepflanzen, die die Kinder nach wie vor betreuen. Für dieses Projekt erhielt das Kinderhaus die dritte Auszeichnung als KITA21 2015.  Kontakt: Natalya Yaritskc, Museumsplatz 1, 21073 Hamburg,  museumsplatz@sternipark.de, www.sternipark.de/index.php?id=22. Weitere Projekte: => WALD  (2012), => PAPIER (2014)

 

WALD

  • "Ich glaub, ich steh' im Wald" war das Leitthema der 2012 von der KITA21-Jury ausgezeichneten Projektarbeit von 15 Kindern und ihren Erzieherinnen vom Kinderhaus Museumsplatz (vormals Kinderhaus Fleethaus). Erste Assoziationen zu "Wald" führten die 15 Kinder aller Altersgruppen und ihre Erzieherinnen zu Märchen, Geschichten, Gedichten und Liedern.  Ein Waldbesuch ließ sie Bäume und Pflanzen erfühlen, Bodenproben, Stöckchen und andere Waldschätze sowie Müll zur näheren Untersuchung in der Kita sammeln. Sie beschäftigten sich mit dem Lebensraum Wald, Waldberufen und der Verarbeitung von Holz. Kontakt: Kinderhaus Museumsplatz, Schellerdamm 2, 20173 Hamburg, Elke Ahrens, Tel. 040 42 90 01 77, E-Mail: museumsplatz@sternipark.de Web: www.sternipark.de/index.php?id=22. Weitere Projekte: => PAPIER (2014), => UMWELT (2015).

 

 WASSER

  • Die Ressource Wasser lag im Zentrum der Bildungsarbeit  der DRK Kita Kinderwaldschlösschen, für die sie 2013 eine weitere KITA21-Auszeichnung erhielt. 24 "Wasserforscher aus der Kita Kinderwaldschlösschen" und ihre pädagogischen Begleiterinnen näherten sich mit Liedern, Geschichten und Rätseln ihrem Thema und führten verschieden Experimente mit Wasser durch. Sie fanden heraus, woher Wasser kommt, wohin es fließt, wie verschmutztes Wasser gereinigt wird  und wie ungleich der Zugang zu Trinkwasser in der Welt verteilt ist, diskutierten den Nutzen und die Qualität von Wasser  und besprachen den sorgsamen Umgang mit Trink- und Mineralwasser in der Kita. Kontakt: DRK Kinderwaldschlösschen, Hans-Dewitz-Ring 2c, 21075 Hamburg. Heidi Kreutzfeld (Leitung) Ansprechpartnerin: Jessica Askar, Tel. 040 76 75 98 37, kita-kinderwaldschloesschen@drk-hh-harburg.de, www.kita-hamburg-heimfeld.de.   Weitere Projekte  => ERNÄHRUNG (2012)  und => ABFALL/MÜLL (2014).
  • 2013 konnt sich die Kita Janusz Korczak Haus mit ihrem Wasserprojekt "Was bewegt Kinder - Kinder bewegen Wasser" für eine zweite KITA21-Auszeichnung qualifizieren. 22 Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren erkundeten die Ressource Wasser Lebensraum und Lebenselixier. Sie sprachen über die  ungleiche Verteilung von Wasser in der Welt, ermittelten den eigene Verbrauch in der Kita, diskutierten Verschmutzungsprobleme und erprobten die natürliche Wasserreinigung, lernten den Wasserkreislauf kennen und erforschten Wasser als Transportweg. Kontakt: DRK Kita Janusz Korczak Haus, Scheeßeler Kehre 4, 21079 Hamburg, Birgit Rollke, Tel: 040 768 34 91, kita-janusz-korczak-haus@drk-hh-harburg.de www.kita-hamburg-langenbek.de. Weitere Projekte: => ENERGIE (2012), => ABFALL/MÜLL (2014).
  • Die Kinderstadt Kita Hafencampus widmete sich im Sommer 2015 dem Thema "Grundelement Wasser" und erhielt dafür 2016 ihre zweite KITA21-Auszeichnung. Während die Krippenkinder mit Bewegungs-, Kreativ- und Sinnesangeboten das nasse Element in all seinen Eigenschaften erkundeten, experimentierten die Elementargruppen vielfältig mit Wasser, lernten den Wasserkreislauf und "Wasser-Berufe" kennen. Hafen- und Tierpark-Ausflüge ergänzten die Projekte der 4- bis 6-Jährigen. Kontakt: Olga Toussaine, Jana Hockauf, Theodor-Yorck-Str. 23a, 21079 Hamburg, hafencampus@kinderstadt-kitas.de, www.kinderstadt-kitas.de/de/standorte/hamburg-harburg/. Weitere Projekte: => ERNÄHRUNG (2015)

  • Die Kita Schatzkinder erhielt 2016 mit ihrem Projekt "Wasser und Strom" die vierte Auszeichnung als KITA21. Besonders vorbildliche Aspekte der Bildungsarbeit ist neben der methodischen Vielfalt zur Erarbeitung des Themas durch die Kinder und pädagogischen Fachkräfte auch die konkrete Verankerung nachhaltiger Lebens- und Wirtschaftsformen im Kita-Alltag wie etwa die Umstellung auf saisonale, regionale und Bio-Produkte, vegetarische und vegane Speisenzubereitung, Einsatz umweltfreundlicher Reinigungsmittel, verpackungsfreier Einkauf usw.  Kontakt: Kindergarten Schatzkinder, Rehrstieg 63, 21147 Hamburg. Ansprechpartnerin: Andrea Sulewski (Leitung), Tel. 040 18 07 58 66,  info@kitaschatzkinder.de, www.kitaschatzkinder.de. Weitere Projekte:  => ERNÄHRUNG (2013, 2015),  => ABFALL/MÜLL (2014). 

Links:
> BNE in Harburg
> KITA21  (Kurz-Info)
> KITA21 - die Zukunftsgestalter (Projekt-Website)

Texte: Chris Baudy (aktualisiert: September 2016)   

print