Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Sitemap Kontakt Impressum/Datenschutz
Startseite » Mitmachen » Harburg entdecken » Galerie DXTR & Rookie

Bildergalerie DXTR & Rookie (Ein Wandbild entsteht)

Aus der Reihe "Harburg entdecken"

WDC-Malerei von DXTR & Rookie (Foto Chris Baudy)

DXTR & Rookie gehören zu dem international bekannten Kollektiv „The Weird“. Auf dem Kanalplatz 5 haben sie vom 7. bis 11. September 2020 am Harburger Binnenhafen dem legendären Seeräuber Klaus Störtebeker (* um 1360; † angeblich am 20. Oktober 1401 in Hamburg) künstlerisch ein großpixeliges Denkmal gesetzt. "Durch ihre verrückten, sehr detailverliebten, oft surrealistischen Motive fangen Wände an, ihr eigenes Leben zu entwickeln, die den Betrachter immer wieder aufs Neue in ihren Bann ziehen." (www.wallscandance.de)

HARBURG21 hat DXTR & Rookie während des Urban Art Festivals bei der Entstehung ihres Wandbildes begleitet. Siehe unsere Bildergalerie (mit Fotos von Gisela und Chris Baudy).

Gisela Baudy

Die Galerie funktioniert so: Infos zu dem jeweiligen Bildern leuchten auf, wenn ihr mit dem Mauszeiger auf das jeweile Bild geht. Beim Anklicken vergrößern sich die einzelnen Bilder und die Infos erscheinen unterhalb des Bildes - gegebenenfalls müsst ihr dann herunterscrollen, um die gesamte Info lesen zu können. Zum nächsten oder vorherigen Bild gelangt ihr, indem ihr am rechten oder linken Rand der Bilder klickt.  (Fotos Gisela und Chris Baudy)

Weitere Bildergalerien (z. T. mit Touren):

> Harburg entdecken: HARBURG ART TOUREN zu Fuß oder per Rad (Startseite)
> HARBURG ART TOUR 1: zu Fuß durch Innenstadt und Binnenhafen
> HARBURG ART TOUR 2: auf den Spuren von Walls Can Dance
> Bildergalerie Dave the Chimp/Humble Writerz (Ein Wandbild entsteht)
> Bildergalerie Ju Mu Monster (Ein Wandbild entsteht)
> Bildergalerie Innerfields (Ein Wandbild entsteht)
> Bildergalerie Kinderrechte - Projekt Goethe Schule Harburg mit dem Künstler-Duo Various & Gould

Mehr zur Künstlergruppe "The Weird" siehe https://the-weird-crew.tumblr.com/
Mehr Infos zum Urban Art Festival 2020 siehe www.wallscandance.de und Urban Art Festival erfolgreich abgeschlossen

Seite drucken