Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Sitemap Kontakt Impressum/Datenschutz
Startseite » Klima » Klimaanpassung

Klimaanpassung

Wir spüren bereits heute erste Folgen der globalen Klima-Erwärmung. Für die Metropolregion Hamburg entwickelt daher das Klima-Forschungsprojekt KLIMZUG-NORD mit Sitz in Harburg bis zum Jahr 2014 zeitnahe Anpassungs-Strategien an die Auswirkungen des Klimawandels.

Rettungsring (Foto Gisela Baudy)Unter den Begriff Klimaanpassung fallen alle Maßnahmen, die unvermeidbare Folgen des Klimawandels abmildern sollen. Zu den technischen Maßnahmen zählen zum Beispiel die Erhöhung der Deiche, die Schaffung von Überflutungsflächen zum Auffangen von Hochwasser, der Bau von Tiefbrunnen zur Vermeidung von Wassermangel, der Verzicht von Neubauten oder der Bau „schwimmender Häuser“ in unmittelbarer Küstennähe.

Erste Zeichen des Klimawandels in unseren Breiten sind vermehrte Stürme, Starkregenereignisse, Überschwemmungen, intensive Hitzeperioden sowie veränderte Vegetationszyklen. Aufgrund des Trägheitsprinzips des Klimasystems ist mit einer weiteren Klimaerwärmung zu rechnen. Klimaschutzmaßnahmen reichen daher allein nicht aus, um dem Klimawandel wirksam zu begegnen. Im Fokus von Politik und Wissenschaft stehen seit längerer Zeit Klimaanpassungs-Strategien, die das Überleben mitten im Klimawandel garantieren sollen.

Im Rahmen der "Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel" (DAS) und des nationalen "Aktionsplans Anpassung" (APA) entwickelt unter anderem das bundesweite Klima-Programm KLIMZUG bis 2014 zeitnahe Anpassungs-Strategien zur Minderung der Klimafolgen. Für die Metropolregion Hamburg zeichnet das Klima-Forschungsprojekt KLIMZUG-NORD verantwortlich, das von der TuTech Innovation GmbH in Harburg koordiniert wird und mit Hochschulen wie der Technischen Universität Hamburg-Harburg zusammenarbeitet. Im Fokus des fünfjährigen Programms ist die besondere Gefährdung von Stadt und Land im Einzugsgebiet der Elbe.

KLIMZUG-NORD kooperiert eng mit der Stadtteilschule Harburg im Rahmen des Oberstufenprofils "Ökosystemforschung" unter Leitung von Lehrer Olaf Zeiske. Der Forschungsverbund wird zum Ende des Jahres 2013 seine Ergebnisse zusammenfassen und für die Öffentlichkeit aufbereiten. Dann erscheint das "Kursbuch Klimaanpassung. Handlungsoptionen für die Metropolregion Hamburg".

Wegweiser und Ansprechpartner für Anpassungsaktivitäten in Deutschland ist das Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung im Umweltbundesamt (KomPass). "Als Schnittstelle zwischen Klimafolgenforschung, Gesellschaft und Politik macht es verwundbare Bereiche und Regionen ausfindig, bewertet Klimafolgen und zeigt die Chancen der Anpassungsmaßnahmen sowie ihre Hürden." //

Links:
TuTech Innovation GmbH und Klimafolgenmanagement
Klimaanpassung auf regionaler Ebene (Newsletter von KomPass Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung)

< Klimaschutz
> Klimagerechtigkeit

Seite drucken