deutschenglishtürkçe

Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Startseite » Aktuelles » Lesung: Kettenfett und Kaviar gefällig?
11.09.2009

Lesung: Kettenfett und Kaviar gefällig?

Mike Neschki begeisterte am 8. September 2009 in der Buchhandlung Stein eine dicht gedrängte Hörerschaft mit seinem neuen Buch "Kettenfett und Kaviar".

Mike Neschki bei der Lesung (Foto gb)Umsteigen kann Spaß machen – obgleich oder gar weil dies mit Nachhaltigkeit zu tun hat. Und wer das Auto stehen lässt und lieber Fahrrad fährt, kann sich gut und gerne Kaviar leisten.

Warum Fahrradfahren glücklich und gesund und auch reich und umweltbewusst macht, das durften am 8. September rund 50 Gäste in der Harburger Buchhandlung Stein locker vom Hocker erfahren. Mike Neschki präsentierte in seinem ersten gedruckten Buch "Kettenfett und Kaviar – 55 Argumente, warum jeder Mensch Rad fahren sollte" viel Amüsantes und Hintergründiges zur nachhaltigen Mobilität. Zum Leseabend eingeladen hatten Martina Nowack, Geschäftsführerin der Buchhandlung Stein, und das lokale NachhaltigkeitsNetzwerk HARBURG21.

Gefüllte Reihen in der Buchhandlung Stein (Foto gb)Mit viel Charme und Selbstironie stellte der Autor in seiner, wie er selber betonte, ersten Lesung 18 Episoden aus seinem Werk vor. "Jetzt kommt eine Geschichte, die – man will es kaum glauben – den Titel >Fahrradfahren macht schlank< trägt", sagte er etwa verschmitzt. Die Zuschauer lachten und blickten dabei auf seinen leichten Bauchansatz.

Im frischen freschen Plauderton sprach und las Neschki über persönliche Erfahrungen Gestern und Heute. Das Publikum klatschte vor Begeisterung und amüsierte sich köstlich. "Das sind ja tolle Geschichten", sagte der Grafiker Arndt Brinkmann in der Pause. "Vielen Dank für den wunderbaren Abend", verabschiedete sich am Ende Friseurin Petra Engels beim Autor, während dieser ihr Exemplar signierte. Andere Der Autor im Gespräch mit einem Gast (Foto gb)nutzten die Gelegenheit und suchten bei Wein und Brezeln das direkte Gespräch mit dem sprachgewandten "Pedaleur".

Bei der Lesung handelt es sich bereits um die dritte Kooperations-Veranstaltung zwischen HARBURG21 und der Buchhandlung Stein zum Thema "Texte zur Nachhaltigkeit". Auch ist sie unsere Auftakt-Veranstaltung im Rahmen der diesjährigen Aktionstage der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014".

Links:
Einladung zur Lesung "Kettenfett und Kaviar" 
Buchbesprechung

Weitere Lesungen in der Buchhandlung Stein:
Die bittere Seite der Schokolade mit Stephan Sigg (19.09.09, mit Bildern)
Trotz Finanzkrise reges Interesse am Klimaschutz (15.01.09, mit Bildern)  

gb 11.09.2009


print