deutschenglishtürkçe

Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Startseite » Aktuelles » Frosch-Kampagne 2010: Dem Patentier auf der Spur
15.04.2010

Frosch-Kampagne 2010: Dem Patentier auf der Spur

Wer dem Grasfrosch als Harburgs Patentier helfen und auf diese Weise etwas zum Artenschutz beitragen möchte, hat dazu in den nächsten Tagen gute Gelegenheit. Ein neues informatives Faltblatt des Harburger Bezirks unterstützt Sie bei der Suche nach dem kleinen Hüpfer in Gärten und auf Spazierwegen. Melden können Sie per Postkarte, Mail oder per Telefon.

Am 15. April 2010 hatte Harburgs Dezernent für Wirtschaft, Bauen und Umwelt, Jörg Heinrich Penner, ein Faltblatt für interessierte Bürgerinnen und Bürger vorgestellt, das Wissenswertes über den Grasfrosch enthält. Darüber hinaus bietet es Tipps und Anregungen, wie Gartenbesitzer zur Unterstützung der Art beitragen können.

Im Rahmen der Biodiversitätskampagne 2008 hat der Bezirk Harburg die Patenschaft zur Unterstützung des Grasfrosches übernommen. Weil man besser schützen kann, was man kennt, ist ein wesentlicher Bestandteil des Artenschutzes eine möglichst genaue Übersicht über die Verbreitung des Grasfrosches.

Torsten Meinberg, Leiter des Bezirksamts Harburg: "Trotz der schwierigen Haushaltslage werden wir auch weiterhin der Verantwortung gerecht werden, die sich aus der Patenschaft für den Grasfrosch ergibt. Wir haben viel erreicht. Die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger ist ein wichtiger Schritt, um die Bedeutung des Naturschutzes hervorzuheben und sich gemeinsam zu engagieren."

Bereits vorgenommene Auswertungen der vorhandenen Daten haben gezeigt, dass keine flächendeckenden Kartierungen vorliegen. Deshalb hat das Bezirksamt Harburg einen Biologen damit beauftragt, in gezielten Landschaftsbereichen wie zum Beispiel im Appelbütteltal und in Rönneburg, aber auch in Kleingartenanlagen in Neugraben und Wilstorf, den Bestand zu erfassen.

Darüber hinaus bittet das Bezirksamt Harburg um die aktive Hilfe aller Bürgerinnen und Bürger. Demnächst wird eine Postkarte verteilt, auf der jeder, der einen Grasfrosch oder andere Amphibien in seinem Garten oder auf einem Spaziergang beobachtet, dies dem Bezirksamt Harburg melden kann. Darüber hinaus sind Postkarte und Flyer in den Publikumsdienststellen und bei HARBURG21 zu erhalten. Antworten können Sie ans Harburger Bezirksamt oder auch auch per Mail an die örtliche Stadt- und Landschaftsplanung schicken.

Die Daten werden anschließend von einem Gutachter ausgewertet und dienen unter anderem der Planung weiterführender Artenschutzmaßnahmen.

Ihr Ansprechpartner im Bezirksamt Harburg:
Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung
Abteilung Landschaftsplanung
Harburger Rathausplatz 4
21073 Hamburg
Telefon: +49 40 / 428 71 - 33 17
E-mail: stadt-undLandschaftsplanung(at)harburg.hamburg.de
Internet: www.hamburg.de/harburg

Downloads:
Postkarte Grasfrosch (pdf 123 KB)
Flyer Grasfrosch
(pdf, 320 KB)

Link:
Grasfrösche - Patenkinder des Bezirks Harburg

2010-04-15


print