deutschenglishtürkçe

Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Startseite » Aktuelles » 20 Jahre gelebte Nachhaltigkeit - Veranstaltung mit Dr. Tim Brücher (GEOMAR)
28.11.2017

20 Jahre gelebte Nachhaltigkeit - Veranstaltung mit Dr. Tim Brücher (GEOMAR)

Plakat zur Netzwerk- und Jubiläumsveranstaltung 2017 (Foto Gisela Baudy)Anlässlich des 20. Geburtstags des von der Deutschen UNESCO (DUK) mehrfach ausgezeichneten Akteurs und Netzwerkes HARBURG21 findet am 8. Dezember 2017 im Harburger Rathaus die Netzwerk- und Jubiläums-Veranstaltung "20 Jahre Gelebte Nachhaltigkeit" statt. Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr.

Auf dem Programm stehen unter anderem ein Vortrag des Klimaforschers Dr. Tim Brücher vom GEOMAR zum Thema "Klimaschutz in postfaktischen Zeiten" sowie eine Diskussionsrunde mit Vertreter*innen aus Politik/Verwaltung, Bildung und Wirtschaft zum Umwelt- und Klimaschutz vor Ort (Globale Entwicklungsziele Nr. 11-14). Es diskutieren Susanne Emich (Amt für Wasserwirtschaft), Bernhard von Ehren (Baumschule), Olaf Zeiske (Goethe Schule Harburg/Schulbehörde) und Frank Wiesner (Leiter des Fördervereins HARBURG21).

Das musikalische Rahmenprogramm gestaltet der bekannte Pianist und Komponist Benjamin Fenker u.a. mit dem Klavierstück "Es werden nur Steine bleiben ...", das Peter Hamel in memoriam Erich Fried komponierte und der Initiative HARBURG21 anlässlich seiner Gründung im Jahr 1996/1997 schenkte.

Auch für das kulinarische Wohl wird gesorgt - mit bio-fairem Catering, unter anderem aus der Bioinsel Harburg. Die begleitende Poster-Ausstellung im Foyer gibt Einblicke in die vergangenen zwei Jahrzehnte des lokalen Agenda 21-Prozesses. Sie läuft bis zum 31. Januar 2018.

Alle Interessierten sind zur Veranstaltung und zur Plakatausstellung herzlich eingeladen.

Zum Hintergrund: Fünf Jahre nach Rio – dem wegweisenden UN-Erdgipfel für das 21. Jahrhundert in 1992 – hat die Bezirksversammlung Harburg die „Lokale Agenda 21 HARBURG21“ aus der Taufe gehoben. Arbeitsgruppen formierten sich, ein kommunales Agenda 21-Büro wurde installiert, der Förderverein gründete sich, und der sogenannte Agenda 21-Prozess nahm in Harburg seinen Lauf.

Text: Chris Baudy
Foto: Gisela Baudy

Link:
Veranstaltungsprogramm "20 Jahre gelebte Nachhaltigkeit"

 

 


print