deutschenglishtürkçe

Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Startseite » Mitmachen » Nachhaltigkeitspreis

Harburger Nachhaltigkeitspreis 2016

Die Bezirksversammlung Harburg schreibt 2016 den 4. Harburger Nachhaltigkeitspreis in Höhe von 2.000 EUR aus. Wie in den Vorjahren ist HARBURG21, das die Lokale Agenda 21 und das NachhaltigkeitsNetzwerk im Raum Harburg darstellt, der Kooperations-Partner.

Plakat Harburger Nachhaltigkeitspreis 2016 (Fotos Gisela Baudy)Übernehmen Sie Verantwortung für den Erhalt unserer Umwelt - zum Beispiel im Bereich Resssourcen-, Umwelt- oder Klimaschutz - und für soziale Gerechtigkeit zum (wirtschaftlichen) Wohlergehen aller? Wenn Sie zur Zeit an einem Projekt arbeiten, mit dem Sie sich im Bezirk Harburg für eine grüne und faire Zukunft engagieren, dann können und sollten Sie sich für den Nachhaltigkeitspreis bewerben. Vielleicht sind Sie oder Ihre Organisation der glückliche Gewinner des Harburger Nachhaltigkeitspreises 2016, der am 25. November 2016 im Harburger Rathaus verliehen wird.

Bewerben können sich alle Harburger Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Bildungseinrichtungen, Organisationen, Stadtteilprojekte und Firmen, die in ehrenamtlicher oder hauptamtlicher Tätigkeit vorbildliche, innovative Projekte im Raum Harburg auf den Weg bringen. Dabei sollten möglichst  Aspekte einer umwelt- und sozialverträgliche  Wirtschafts- bzw. Lebensweise Berücksichtigung finden, wobei der Fokus Ihres Projektes nicht in allen drei Bereichen zu gleichen Anteilen liegen muss. Naturgemäß sind nachhaltige Ideen, Projekte, Kampagnen usw. je nach Hintergrund und (gesellschafts-politischer) Ausrichtung der Akteurinnen und Akteure in Bezug auf Umwelt, Wirtschaft und Soziales (den drei Dimensionen einer nachhaltigen Entwicklung) unterschiedlich gewichtet und ausgeprägt. Zudem ist nachhaltige Entwicklung ein fortgesetzter (Lern-) Prozess, der nur im gemeinschaftlichen Handeln erfolgreich sein kann.

Das beste Projekt wählt eine unabhängige Jury aus Mitgliedern der Politik, der Verwaltung und HARBURG21 sowie namhaften Bürgerinnen und Bürger aus dem Nachhaltigkeitssektor aus. Gegebenenfalls wird der Preis auf mehrere Projekte verteilt.

Anmeldeschluss ist der 14. Oktober 2016. Die Preisverleihung erfolgt am 25. November 2016 im Harburger Rathaus durch den Bezirksamtsleiter Thomas Völsch und Robert Timmann, den stellvertretenden Vorsitzenden der Bezirksversammlung Harburg.

Zur Bewerbung gehört ein vollständig ausgefülltes Bewerbungsformular, das am Ende dieser Seite herunterzuladen ist, sowie ein das Projekt gut darstellendes Plakat (als digitale druckfähige Datei zwischen 800 KB und maximal 2 MB, bitte mit Name der Einrichtung und Projekttitel). Reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an das HARBURG21-Büro, Knoopstraße 35, 21073 Hamburg, E-Mail:  buero@harburg21.de.

Wichtiger Tipp: Wiederholte Bewerbungen sind möglich. Dabei sollte aber die Weiterentwicklung des Projektes und/oder Veränderung aus der Beschreibung deutlich hervorgehen.

Eine Kurzdarstellung aller Bewerbungen von 2013 bis 2015 mit Projektprofilen, dazugehörigen Handlungsfeldern sowie  Hintergrundinformationen zum Preis und Berichte zur Preisverleihung und Plakatausstellung bietet unsere Publikation Der Harburger Nachhaltigkeitspreis - Preisträger, Bewerber und Projektskizzen 2013 bis 2015 (Hamburg, September 2016,  96 Seiten, 130 Abbildungen mit 49 Bewerberplakaten und 8 HARBURG21-Plakaten zu Preisverleihung und Ausstellung). Sie können die Broschüre unter Service/Literatur/HARBURG21-Publikationen herunterladen. Hier gibt es auch Hinweise auf die Print-Version.

Hintergrundinformationen zum Preis und viele herunterladbare Berichte finden Sie ferner unter Harburger Nachhaltigkeitspreis.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Downloads:
> Flyer Harburger Nachhaltigkeitspreis 2016
> Bewerbungsformular als Word-Dokument (doc-Format)
> Bewerbungsformular als OpenOffice-Dokument (ODT-Format)
> Bewerbungsformular als pdf-Dokument  (mit Anleitung zum einfachen
   Ausfüllen über die Kommentarfunktion ab Adobe Reader XI)
> Plakat Harburger Nachhaltigkeitspreis 2016 (Download)
> Veranstaltungsprogramm 2016 (folgt ab Ausschreibungsende)

Chris Baudy //

print