deutschenglishtürkçe

Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Startseite » Klima » Klima und Bildung

Klima und Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) sieht den globalen Klimawandel als Teil übergreifender Entwicklungsaufgaben. Dabei versteht BNE sich als neue Orientierung für Bildungsprozesse und als ethischer Richtwert für die Zukunftsgestaltung.

Klima und Bildung für nachhaltige Entwicklung (Motiv und Foto Gisela Baudy)Wir wissen seit langem um die Gefahren des weltweiten Klimawandels, der bereits begonnen hat und seit 1990 rasant an Fahrt gewinnt. Aber wir handeln nicht, wie Prof. Dr. Mojib Latif und andere Klimaforscher eindringlich warnen. Was fehlt, ist die Einsicht in die Notwendigkeit eines Umdenkens und zwar in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung, bei den politischen Entscheidungsträgern wie auch in unserem privaten Alltag. Hier setzt das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung als wichtige Orientierungshilfe an.

Bildung für nachhaltige Entwicklung sieht die beschleunigte Klimaerwärmung seit Beginn der Industrialisierung als zentrale Herausforderung  der Einen Welt, in der wir alle leben. Dabei  möchte sie für die komplexen Zusammenhänge von Naturkatastrophen, Vernichtung fossiler Ressourcen, CO2-Ausstoß, weltweiter Armut und Klima-Migration zum einen und klimaschonender Produktionsweise, bewusstem Konsumverhalten und Klimagerechtigkeit (gerechte Verteilung von Ressourcen und Emissions-Rechten) zum anderen sensibilisieren und wachrütteln.

„Bildung für nachhaltige Entwicklung ist keine Weiterentwicklung von Umweltbildung, sondern ein neuer Blick auf das Verhältnis von Mensch und Natur und der Menschen untereinander“, sagt Prof. Dr. Ute Stoltenberg von der Universität Lüneburg. Auch ist das „Konzept Bildung für nachhaltige Entwicklung eine ethische Antwort auf  Entwicklungsaufgaben der Menschheit“, so Stoltenberg. Ein wichtiger Schritt zur Bewusstseinsbildung im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung ist der Erwerb sogenannter Gestaltungskompetenz wie etwa vorausschauendes Denken und Handeln, Weltoffenheit und neue Perspektiven integrierendes Wissen, Partizipation an Entscheidungsprozessen, Empathie und Solidarität für Benachteiligte.

Links:
BNE und Harburger Klimaportal
Klima und (Bildung für) Nachhaltige Entwicklung in Hamburg
Klima und (Bildung für) Nachhaltige Entwicklung in Harburg
UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung 2005-2014

Literaturtipps und Buchbesprechungen:
Klima
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Chris Baudy

 


print