deutschenglishtürkçe

Klimaportal der Lokalen Agenda 21 im Raum Harburg

Startseite » Aktuelles » ADFC-Fahrradklimatest 2016
24.05.2017

ADFC-Fahrradklimatest 2016

Schlechte Noten für Hamburg.

Hamburg will Fahrradstadt werden - da fehlt aber noch so einiges. Bei dem bundesweit durchgeführten ADFC-Fahrradklimatest 2016 landet der Stadtstaat mit der Note 4,19 unter den letzten 10 der fahrradfreundlichsten Großstädte auf Platz 31. Rund 2244 Hamburger Radbahrende hatten sich an der Umfrage beteiligt - insgesammt waren es 120.000 Teilnehmende.

Spezielle Schwachpunkte sind nach wie vor der Stellenwert  des Radverkehrs sowie Sicherheit und Komfort beim Radfahren.  Stefanie Miczka, Referentin für Verkehr des ADFC Hamburg führt dazu aus: „Die Ergebnisse des Fahrradklimatest zeigen, dass Hamburg trotz aller Bemühungen nach wie vor großen Nachholbedarf beim Radverkehr in puncto Sicherheit, Infrastruktur und Komfort hat“. Die Ergebnisse seien eine klare Ansage an den Hamburger Senat: Die Radfahrenden in Hamburg nehmen zwar positiv wahr, dass etwas für den Radverkehr passiert, aber es reiche nicht, um Fahrradstadt zu werden.

Offenbar setzt Hamburg die falsche Prioritäten, um das Verkehrsproblem in den Griff zu bekommen. OPNV, Ras- Und Fußverkehr stehen jedenfalls nicht an oberster Stelle. Eine Verkehrswende scheint noch (lange) nicht in Sicht.

Weitere Infos zum Fahrradklimatest finden Sie unter http://hamburg.adfc.de/verkehr/themen-a-z/fahrradklimatest-2016/ (Hamburg) und http://www.fahrradklima-test.de/ (bundesweit).

Chris Baudy


print